FAQ - häufig gestellte Fragen

Pflanzenkohle, auch Biokohle genannt, wird durch thermische Karbonisierung von Biomasse wie z.B. unbehandeltem Holz , Hecken, Grünschnitt sowie anderer Restbiomasse hergestellt. Pflanzenkohle besitzt eine sehr poröse Struktur und entsprechend eine hohe innere Oberfläche. Zudem bleibt bei der Herstellung von Pflanzenkohle ca. 50% des ursprünglichen Kohlenstoffs langfristig gebunden.
Pflanzenkohle wird in der Landwirtschaft, Industrie, Gewässer, Baustoffen etc. erfolgreich eingesetzt.

Pflanzenkohle ersetzt keinen Dünger. Sie wird in Kombination mit Düngern oder auch Kompost und Bokashi eingesetzt. Denn sie ist in der Lage die durch den Dünger zugeführten Nährstoffe, sowie Wasser zu speichern und diese nach und nach, je nach Bedarf an die Pflanzen abzugeben.

Pflanzenkohle ist ein uraltes Hausmittel und wird gerade wieder neu entdeckt. Durch die Verfütterung von Pflanzenkohle wird der Kot geruchsärmer, Durchfall und Kotwasser wird vorgebeugt, und Blähungen werden reduziert.

Generell dient Pflanzenkohle der Entgiftung der Tiere, was mittelfristig zu ruhigen Tieren führt, mit einem glänzenden Fell.

 

Hier geht´s zur Futterkohle CarboVit

Pflanzenkohle wird nicht einfach so in den Garten eingegraben. Ihre Funktion ist es Wasser und vor allem Nährstoffe zu speichern. Deshalb muss sie vor dem Einbringen in die Erde erst einmal "aufgeladen" werden. Eine Fermentation mit Mikroorganismen und organischem, bzw. pflanzlichen Material eignet sich hierfür hervorragend. Effektive Mikroorganismen, das pflanzliche und/ oder organische Material, evtl. etwas Wasser, sowie die Pflanzenkohle werden miteinander vermengt. Anschließend wird das Material in einen luftdichten Behälter gegeben und einer 4 Wochen langen Ruhezeit ausgesetzt. Durch den Sauerstoffausschluss bilden sich nun wichtige Nährstoffe, Vitamine und Enzyme mit der sich die Pflanzenkohle "vollsaugt". Anschließend werden ca. 500g/m³ in den Gartenboden eingegraben. Was entsteht ist eine hochwertige "Terra Preta" Erde.

Die Pflanzenkohle dient den Bodenlebewesen als Behausung und schafft somit einen lockeren, fruchtbaren Boden. Sie speichert zudem Nährstoffe und Wasser und versorgt somit die Pflanzen, je nach Bedarf, mit dem was sie benötigen. Nährstoffe bleiben im Boden und werden nicht ausgewaschen.

Pflanzenkohle findet im landwirtschaftlichen Bereich sowohl in der Fütterung, als auch der Gülleveredlung und beim Einstreu seinen Einsatz.

Hier geht´s zur Futterkohle CarboVit

Hier geht´s zur Premium Speicherkohle für Gülle, Kompost, Mist und Co.

Die Futterkohle CarboVit dient der Schadstoffbindung (Toxine) im Darm und wirkt sich positiv auf Verdauungsvorgänge aus. Futterkohle kann bei Akutfällen zur Entgiftung genauso eingesetzt werden, wie prophylaktisch zur Erhaltung der Tiergesundheit, zudem ist keine Futterumstellung nötig. Dabei erzielt der Einsatz kleiner Mengen schon große Wirkung. Zunehmende Tiervitalität, zurückgehende Zellzahlen in der Milch und Steigerung der Milchinhaltstoffe, sowie eine Reduzierung der Klauen- und Euterprobleme konnten beim Einsatz von Futterkohle beobachtet werden. Zudem wirkt die Futterkohle CarboVit nicht nur im Bereich der Tiergesundheit.

Futterkohle CarboVit kann sowohl Milch, als auch Jungvieh, Schweinen, Hühnern, Hunde und Katzen in der entsprechenden Dosis verabreicht werden. 

Pflanzenkohle dient der Vermeidung von Emissionen. Durch die Speicherung von Nährstoffen, Stickstoff und Schwefel mittels Pflanzenkohle in der Gülle können wir genau das erreichen. Die enorm große Oberflächenstruktur kann nicht nur Schadstoffe, sondern auch Gerüche binden, was die Geruchsneutralisierung der Gülle unterstützt. Zudem wird die Fließfähigkeit der Gülle deutlich verbessert. Was entsteht, sind nachhaltig fruchtbare, lockere und belebte Böden. Durch die hohe Speicherkapazität der Pflanzenkohle wird zum einen der Hochwasserproblematik entgegengewirkt, zum anderen können auch Dürrezeiten erfolgreich
überbrückt werden. Zudem sind die wichtigen Nährstoffe für die Pflanzen jederzeit verfügbar und eine Auswaschung ins Grundwasser wird verhindert.


Folgende Vorteile sind durch die Einbringung von Pflanzenkohle in die Gülle zu verzeichnen:
• geringe Stickstoffverluste – durch die Bindung des Ammoniums und Vermeidung von Proteinabbau
• erhöhte, bodenfreundliche Düngewirkung mit wenig Auswaschungsverlusten ins Grundwasser
• Terra Preta Initial – schneller Humusaufbau und gute Bodenstruktur
• Nährstoffe und Wasser optimal pflanzenverfügbar speichern
• langfristig ca. 50 % Dünger einsparen – wegen geringer Verluste (KAK)
• volle Ernte bei Trocken- und Stresszeiten
• verbesserte Nährstoffdynamik, was sowohl für erhöhtes Pflanzenwachstum aus auch für Klima- und Grundwasserschutz sorgt
• chemiefrei düngen – Umwelt und Ökosystem entlasten

 

Hier geht´s zur Premium Speicherkohle für Gülle, Kompost, Mist und Co.

 

Unsere Premium Speicherkohle träg unter anderem in erheblichen Maße zur Verbesserung des Stallklimas bei. Durch die extrem hohe Oberfläche von bis zu 500m2/g bindet sie Ammoniak, Schwefelwasserstoff und Methan und verhindert die Verbreitung von Krankheitserregern.

Des Weiteren wird die Premium Speicherkohle mit Nährstoffen und Stickstoff aufgeladen und später über die Gülle bzw. den Mist auf die Wiesen und Äcker ausgebracht

Durch ihre enorme Speicherkapazität ist die Pflanzenkohle in der Lage, wichtige Nährstoffe, sowie Wasser aufzunehmen und zu speichern. Sowohl in Hochwasser, als auch in Dürrezeiten zeichnet sich der Einsatz von Pflanzenkohle durch die regulierende Wirkungsweise aus. Sie dient zudem den Bodenlebewesen als Behausung, schafft Artenvielfalt, einen lockeren Boden und Bodenfruchtbarkeit. Durch ihre hohe Speicherkapazität werden Auswaschungen von Gülle ins Grundwasser verhindert. Der Einsatz von Kunstdünger erübrigt sich gänzlich, was eine enorme Umweltentlastung zu Folge hat.

Bei der Produktion von Pflanzenkohle wird CO2 aus der Atmosphäre gebunden. Wird die Pflanzenkohle z.B. in Düngern verarbeitet und nicht verbrannt, ist das CO2 für bis zu 1000 Jahre gebunden.

Als Allgäuer Familienbetrieb sind uns eine hohe Qualität und Nachhaltigkeit sehr wichtig. Die von uns angebotene Pflanzenkohle setzen wir seit vielen Jahren selbst auf unserem Demeter-Betrieb ein. Unsere Pflanzenkohle wird nach hohen Standards in Deutschland produziert und ist sowohl Bio-, wie auch QS-zertifiziert.

Entscheidend für eine hohe Qualität ist das Ausgangsmaterial, aus dem die Pflanzenkohle produziert wird. Wir nutzen ausschließlich Hart-Holz (Buchenholz) und können somit eine herausragende Qualität garantieren.

Hier geht´s zur Futterkohle CarboVit

Hier geht´s zur Premium Speicherkohle für Gülle, Kompost, Mist und Co.

EM Super Cera C Pulver ist eine sehr fein zermahlenes, graues Pulver aus EM-X Keramik.
Für die Herstellung werden Spezial-Tone verwandt, die organisches Material von Pflanzen enthalten, die Millionen Jahre alt und während des mehrmonatigen Fermentationsprozesses Nahrung für die Effektiven Mikroorganismen (EM) sind. Darüber hinaus haben urzeitliche Mikroben zahlreiche Enzyme gebildet. EM-1, EM-X sowie die urzeitlichen Tonbestandteile und die im Prozess entstandenen Mikroben-Stoffwechselprodukte wirken in der EM-X-Keramik zusammen. Die beschriebenen Produkte werden bei 1200 – 1300°C reduzierend gebrannt.

EM Super Cera C Pulver findet im Baugewerbe seine Anwendung in:
Beton, Mörtel, Fliesenkleber, Kleister, Wandfarbe, Putz, Estrich

EM Super Cera C Pulver fördert den Aufbau eines angenehmen Raumklimas (biologisch, physikalisch und feinenergetisch).

Bei Zugabe von EM1 und Keramikpulver muss darauf geachtet werden, dass die endgültige Statik und Tragfähigkeit des Betons nicht beeinflusst wird. Für Bauschäden wird keine Haftung übernommen. Die Anwendung der Produkte erfolgt eigenverantwortlich.

Während beim Kompost das organische Gut lediglich unter den gegebenen Witterungsbedingungen verrottet, wird beim Bokashi die Organik unter Sauerstoffausschluss mit Unterstützung von Effektiven Mikroorganisen fermentiert. Das Resultat ist beim Komposthaufen ist die durch die Rotte entstandene Erde. Beim Bokashi hingegen entstehen wichtige Antioxidantien, Vitamine, Enzyme und Mineralien die die Gartenerde in besonderem Maße stärken und düngen und für einen Aufbau des Bodenlebens sorgen.

Hier geht´s zum Bokashi-Starter-Set

1. Besprühen Sie nach jeder zugegebenen Lage die komplette Oberfläche mit EM-KLAR oder EMa. Dies unterstützt die Verrottung und verhindert Fäulnis und Gestank.

2. Bestreuen Sie anschließend ihren besprühten Kompost mit dem EM-Süd Humusstarter. Wie der Name schon sagt, trägt er zur Humusbildung bei. Er hat jedoch eine weitere, sehr wichtige Aufgabe. Er bindet Gerüche und verhindert ein „Auslaufen" des Komposts. Wenn ein Kompost stinkt, ist er oftmals zu nass. Im schlimmsten Fall beginnt die überflüssige, riechende Flüssigkeit am Boden auszulaufen. Das wird durch die Beigabe des Humusstarter verhindert.

Terra Preta bedeutet übersetzt „schwarze Erde". Bei der Herstellung von "Terra Preta", also einem extrem fruchtbaren Boden, werden organische Materialen mit Pflanzenkohle fermentiert. Die Kohle dient dabei als Nährstoffspeicher. Sie ist in der Lage durch ihre poröse Oberfläche gewaltige Mengen an Wasser und Nährstoffen, die bereits während der Fermentationsphase entstehen, zu speichern. Diese werden peu a peu, je nach Bedarf, an die Pflanzen abgegeben. Was bleibt ist ein hochqualitativer, nährstoffhaltiger, lockerer, chemiefreier Boden, welcher sämtlichen Lebewesen, wie beispielsweise Mikroorganismen oder dem Regenwurm wieder Behausung schenkt.

EM fördert eine schnelle Vermehrung von nützlichen Mikroorganismen. Das ist eine Voraussetzung für die Schaffung von gesunden Böden und optimalen Wachstumsbedingungen für Pflanzen. Es wird dadurch möglich, hohe Erträge und Ernten von guter, natürlicher Qualität zu erhalten. Besonders die Kombination aus fermentiertem organischem Material, kurz Bokashi, und Effektiven Mikroorganismen in flüssiger Form empfiehlt sich besonders für die Anwendung im Garten.

Bokashi wirkt durch seine enthaltenen Vitamine, Antioxidantien, Spurenelemente und Mineralien als Langzeitdünger im Garten. Er sorgt für aktives Bodenleben und hervorragenden Humusaufbau.
Flüssige Gießlösungen wie beispielsweise der Mikrodünger nährt und düngt auf biologische Weise Starkzehrer. Widerstandsfähige Pflanzen und gesunde, ertragreiche Ernte sind das Resultat.

EM im Frühjahr: Voraussetzung ist, dass die Schnee- und Frosttage vorüber sind. Bei eingesetzter Bodenwärme (über 8° C) kann die Aufbereitung des Bodens starten. Erfahrungsgemäß kann man mit der Bodenaufbereitung Anfang bis Mitte Mai beginnen.
Mit einem Gartenrechen oder der Gartenhacke lockern wir die Erde des Gemüsegartens oder des Gewächshauses und arbeiten dabei 200 − 500 ml Schwarzerde Bokashi pro m² in die Erde ein. Nachdem es sich um einen chemiefreien Dünger handelt kann diese Menge auch grob abgeschätzt werden. Aus jahrelanger Anwendungserfahrung geben wir den Tipp eine gehäufte Hand Schwarzerde Bokashi auf ca. 1 m² aufstreuen und grob mit der Hacke einarbeiten.
Anschließend wird die bearbeitete Fläche mit einer CarboDünger-Gießlösung (20 ml pro Liter) begossen. Somit aktivieren wir das Bodenleben. Die im Schwarzerde Bokashi enthaltene Pflanzenkohle dient den Mikroorganismen als Behausung. Zusätzlich pro m² 200 g Humusstarter ausbringen. Humusstarter fördert die Bodenfruchtbarkeit und versorgt die Pflanzen mit wichtigen mineralischen Nährstoffen und Spurenelementen.

EM im Sommer: Starkzehrer werden vierzehntägig mit einer Carbodünger-Gießlösung (50 ml pro Liter) gegossen um eine ausreichende Düngung gewährleisten zu können.
Alle anderen Pflanzen können 1 x wöchentlich eine EM-KLAR-Gießlösung (20 ml pro Liter) erhalten.


EM im Herbst: Die Pflanzen in unseren meist dicht bepflanzten Gemüsegärten entziehen dem Boden trotz häufiger Düngung viele Nährstoffe. Um diesen nicht auszulaugen und einen weiteren Humusaufbau und zudem gesunde Lebensräume für die Bodenlebewesen zu schaffen, arbeiten wir nach der Ernte wie bereits im Frühjahr den Schwarzerde Bokashi mit ein. Abschließend werden die Beete mit Rasenbokashi oder Rasenschnitt abgedeckt um den Boden zu schützen und dem Regenwurm Nahrung und einen geschützten Lebensraum zu spenden. Die verbleibenden Reste werden im Frühjahr als Dünger mit in die Erde eingearbeitet.

 

1. Organisches Küchenmaterial (z. B. pflanzliche Küchenreste) in den Bokashi-Eimer gegeben – nicht zu große Pflanzenteile z. B. ganze Äpfel. Je mehr Oberfläche die Mikroorganismen zum verstoffwechseln vorfinden, desto schneller ist das organische Material fermentiert. Schimmlige Komponenten aussparen.


2. Organisches Material ganzflächig mit unverdünntem EMa oder EM-KLAR besprühen, sodass die gesam-te Oberfläche leicht feucht ist.


3. Mit Humusstarter bestreuen und den Deckel luftdicht verschließen.

4. Ist der Bokashi-Eimer vollständig befüllt, luftdicht verschließen und 4 Wochen ruhen lassen. Nach dieser Fermentationszeit riecht das organische, fermentierte Material angenehm säuerlich und kann in verschiedenen Bereichen z. B. bei Gemüse- und Blumenbeeten eingegraben werden.
Die im Bokashi-Eimer entstandene Flüssigkeit kann von Zeit zu Zeit abgelassen werden. Einsatzmöglichkeit: stark verdünnt (10 ml pro Liter) im Gemüsegarten.

Weitere Infos finden Sie hier

Schritt 1: Rasenschnitt sammeln, großflächig verteilen und anwelken lassen. Damit ein hochwertiger Dünger entstehen kann, darf das Material nicht zu nass, aber auch nicht zu trocken sein. Durch das Anwelken erreichen Sie die optimale Feuchtigkeit für unseren Rasenbokashi.


Schritt 2: Der angewelkte Rasenschnitt mit EM-Klar, am besten mit einer Pumpsprühflasche, besprühen und leicht anfeuchten. Die effektiven Mikroorganismen wirken Fäulnis hemmend und verhindern eine Gärung. Sie unterstützen den Fermentationsprozess. Zusätzlich wird EM-Süd Humusstarter, welcher Pflanzenkohle und mehrere Gesteinsmehle enthält, auf den Rasenbokashi gestreut. EM-Süd Humusstarter wirkt für Nährstoffe und Feuchtigkeit wie ein Schwamm. Eine nachhaltige Versorgung Ihrer Pflanzen ist somit sichergestellt.


Schritt 3: Der Rasenschnitt wird nun Schicht für Schicht in eine große Regentonne gegeben und immer wieder eingestampft. Fermentation entsteht unter Luftausschluss. Deshalb sollte der Grünschnitt so dicht wie möglich in die Tonne eingestampft werden. Anschließend mit einer Folie und Steinen beschweren und mit einem Deckel luftdicht verschließen


Schritt 4: Der Rasenschnitt muss nun 4 Wochen in der Tonne ruhen/ fermentieren. Im Anschluss können Sie Ihren fertigen Bokashi entnehmen.

Weitere Infos finden Sie hier.

Der Rasenbokashi kann vor 14 Tage vor der Pflanzzeit und nach dem Abernten in das Gemüsebeet eingegraben werden. Auch während der Wachstumsphase kann er als Mulch verwendet werden. Er stärkt dabei die Gesundheit und das Wachstum der Pflanzen, sowie das Bodenleben. Auch eine Austrocknung des Bodens kann mit dem Ausbringen des Bokashi´s verhindert werden. Zudem wird der Gemüseertrag auf natürliche Weise gesteigert und das Unkrautwachstum gehemmt. Schnecken meiden Bokashimulch übrigens ganz besonders.

Welche Vorteile hat der Einsatz von Bokashi?
• Die Entstehung von langzeit düngenden Vitaminen, Antioxidantien, Mineralien, Spurenelementen und Enzymen
• Immenser Aufbau von Bodenleben und Humus, was eine Lockerung der Bodenstruktur zu Folge hat
• Optimaler, lang anhaltender Wasserspeicher im Boden durch die herausragende Bodenstruktur
• Vermeidung unangenehmer Gerüche und Fäulnis.
• Optimale, lang anhaltende Nährstoffversorgung der Pflanzen.
• Keine CO2 Ausgasung

Düngung: In 15 – 20 cm tiefe Löcher wird der Bokashi als Vorrat eingegraben. Am äußeren Rand der Baumkrone werden 2 – 3 Löcher je m² als Nährstoffdepot angelegt. Zusätzlich immer mit einer CarboDünger-Lösung großzügig wässern.


Wundbehandlung: Bei einer Wundbehandlung tragen Sie die Paste aus Keramikpulver und EM-Klar in einer ca. 5 mm dicken Schicht auf die Wundstelle auf. Geben Sie in den ersten Tagen eine Folie darüber, damit die Paste vom Regen nicht gleich wieder abgewaschen werden kann.

 

EM-aktiv ist selbst hergestelltes EM. Dabei wird eine ruhende EM1 Kultur aktiviert und mit Hilfe von Zuckerrohrmelasse weiter vermehrt. Es eignet sich als Gartendünger oder zur Pflege von Abflüssen und Kanälen.

EM-aktiv kann man selbst mit Hilfe eines Fermenters herstellen.

Sie benötigen:
- ein Brutgefäß, den Fermenter
- eine ruhende EM Kultur, das EM1
- Zuckerrohrmelasse (dient den sich vermehrenden Mikroorganismen als Nahrung)
- pH Indikatoren zur Messung des pH- Wertes
- Wasser

Hier geht´s zu den Fertigfermentern

Hier geht´s zu den EMa-Startersets

 

1. Den Behälter bis zur Hälfte mit heißem Wasser befüllen.
2. 3 % Zuckerrohrmelasse (bezogen auf die Fermentergröße) einrühren.
3. Mit kaltem Wasser auffüllen
4. 3 % EM1 (bezogen auf die Fermentergröße) hinzufügen. Jetzt sollte der Fermenter nahezu vollständig befüllt sein.
5. Den Deckel verschließen und den Heizstab vollständig einführen. Falls vorhanden, Gärspund befüllen.
6. Nach 7 Tagen ist EMa mit einem pH-Wert von 3,2 – 3,5 entstanden. Mit den pH-Indikatoren nachmessen.

 

Nähere Infos finden Sie hier.

Der Begriff EM steht für die Abkürzung Effektive Mikroorganismen, und beschreibt eine bestimmte Zusammensetzung von ca. 80 frei in der Natur vorkommenden Mikroorganismen, wie beispielsweise Hefen, Photosynthesebakterien oder auch Milchsäurebakterien. Zahlreiche Mikroorganismen, die in EM enthalten sind, werden auch bei der Herstellung von Sauerkraut, Brot oder Käse eingesetzt. EM wurde ursprünglich vom japanischen Hochschulprofessor Dr. Higa entdeckt und findet seit ca. 30 Jahren weltweit Verwendung.

EM wirkt nach dem Dominanzprinzip:
Laut Prof. Higa gibt es drei maßgebliche Gruppen von Mikroorganismen:

1. Die positiven, lebenaufbauende Mikroorganismen
2. Die negativen, krankheits- und fäulniserregende Mikroorganismen
3. Die opportunistischen Mikroorganismen, die dem vorherrschenden Milieu folgen

 

Die größte Gruppe der Mikroorganismen stellen die unter Punkt 3 aufgeführten opportunistischen Mikroorganismen dar. Diese folgenden dem vorherrschenden Milieu, dass jedoch maßgeblich von positiven, lebenaufbauenden Mikroorganismen bestimmt wird, oder aber durch die negativen Mikroorganismen. Sind die positiven in der Überzahl, so besitzen wir ein Milieu, das für Erholung, Regeneration und Aufbau steht. Sind die negativen in der Überzahl, herrscht Abbau, Degeneration und Krankheit vor.
EM = positive, lebendaufbauende Mikroorganismen
Mit Hilfe von EM ist es möglich, das allzu oft vorherrschende negative Milieu zu durchbrechen und in ein positives, lebendaufbauendes Milieu zu generieren. In EM sind ausschließlich diese wichtigen, positiven Mikroorganismen vereint, die beim Einsatz die negativen Mikroorganismen verdrängen und die opportunistischen auf ihre Seite ziehen.

Da Mikroorganismen in nahezu all unseren Lebensbereichen vorkommen,
sind die Einsatzmöglichkeiten von EM schier unbegrenzt.
EM ist ursprünglich für die Landwirtschaft entwickelt worden, wurde jedoch im Laufe der Jahre auf zahlreiche andere Anwendungsgebiete ausgeweitet. Mittlerweile finden die Effektiven Mikroorganismen ihre Anwendung in den Bereichen Landwirtschaft, Garten, Gewässer, Gesundheit & Nahrungsergänzung, Haushalt, Keramik, Pferde, Hunde & Katzen, Körperpflege und der Baubiologie.

Warum kann EM in so vielen Bereichen eingesetzt werden?
Mikroorganismen kommen in sämtlichen Lebensbereichen vor. Unsere Haut, unsere Umgebung, unsere Tiere, unsere Gartenböden... alles ist mit Mikroben besiedelt. Effektive Mikroorganismen unterstützen die regenerativen, also die „guten Bakterien" und sorgen dafür, dass krankmachende Bakterien, Fäulnis und Schimmel auf ganz natürliche Weise unterdrückt werden.

Auf all unseren Produkten finden Sie ein Mindesthaltbarkeitsdatum. In diesem Zeitraum ist das Produkt, hält man sich an die vorgegebenen Lagerbedingungen (in der Regel kühl und dunkel) ganz bestimmt haltbar – in der Regel ein Jahr. Das Produkt ist nach Ablauf des MHD´s nicht automatisch schlecht. Aufgrund der vielen Einsatzgebiete kann EM nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums auf jeden Fall noch in der Kompostpflege oder der Kanal- und Ausgusspflege verwendet werden.

Bei den weißen Flocken handelt es sich keinesfalls um Schimmel. Ganz im Gegenteil, es sind hochwertige Hefen, die sich an der Oberfläche sammeln.Bei den weißen Flocken handelt es sich keinesfalls um Schimmel. Ganz im Gegenteil, es sind hochwertige Hefen, die sich an der Oberfläche sammeln.

EM1: Bei EM1 handelt es sich um eine ruhende Urlösung. D.h., die enthaltenen Bakterien befinden sich in einem ruhenden Zustand. Aufgrund dessen ist sie auch so lange haltbar. EM1 wird zur Herstellung von EM-A benötigt.

EM-aktiv: Bei EM-A handelt es sich um eine aktivierte Lösung, welche selbst hergestellt werden kann. Dabei wird die ruhende Urkultur EM1 aktiviert. Durch die Bebrütung in einem beheizten Fermenter vermehren sich die Mikroorganismen in Wasser. Zuckkerrohrmelasse dient ihnen dabei als Nahrung. EM-A sollte binnen 4 Wochen aufgebraucht werden, weil dann die Zuckerrohrmelasse (Nahrung) aufgebraucht wurde. D.h. nach dieser Zeit beginnen dann die schwächsten Mikrobenstämme sich abzubauen.

EM Klar: EM Klar ist eine gebrauchsfertige Lösung für Haus und Garten. Im Gegensatz zu anderen EM- Produkten ist es durch seine spezielle Rezeptur (Allgäuer Honig, Zitronenverbene aus eigenem Anbau, sowie mit Allgäuer Apfelsaft von unseren eigenen Streuobstwiesen) ein helles Produkt, dass sich so besonders gut zur Reinigung eignet.

Die Lagerung erfolgt am besten an kühlen und dunklen Orten. Beispielsweise Keller oder Kühlschrank. Frost oder direkte Sonneneinstrahlung sollte unbedingt vermieden werden.

In unserer EM Keramik wird der Ton mit Effektiven Mikroorganismen fermentiert und im Anschluss gebrannt.

Die gebrannte Keramik speichert bei diesem Prozess die Informationen aus der Symbiose der EM´s (EM1, EM-X Keramikpulver und EM-X Gold), wodurch eine Energetisierung des Wassers möglich ist. Es kommen hier also keine lebenden Mikroorganismen zum Einsatz. Die gespeicherten positiven Informationen geben Sie an das Wasser ab, verkleinern die Wassercluster, energetisieren das Wasser und erhöhen darüberhinaus die Qualität des Wassers.

In der Natur werden die Wassercluster (Zusammenballung von Molekülen) durch den schwungvollen Weg über sämtliche Hindernisse und Steine gebrochen, wodurch das Wasser seine weiche und bekömmliche Struktur erhält. Da das Wasser in den meisten Haushalten aus der Leitung kommt, benötigt es ein wenig Hilfe um die Cluster zu teilen. Dies geschieht durch den Einsatz der EM Keramik.

Nein. Die im Wasser enthaltenen Bestandteile bleiben enthalten. EM Keramik verändert nur die Wasserstruktur.

Zur Reinigung empfehlen wir von Zeit zu Zeit eine Spülung mit Essigwasser.

Geben Sie Ihr Trinkwasser wenn möglich mindestens 3 – 4 Stunden vorher in die Keramikgefäße, damit die eingebrannten Bestandteile auch wirken können.

12 Pipes grau pro 1 Liter Wasser

EM Keramik kann über viele Jahre verwendet werden.

Trinkwasserkrug, Wasserkocher, Kaffeemaschine, Gießkanne für Zimmerpflanzen, Tränke / Wassernapf für Tiere (nur große Kermikringe die nicht verschluckt werden können), Aquarium, Blumenvase, Eingenäht im Stoffsäckchen in die Waschmaschine, Badewanne, Spülmaschine, Teiche, Pools, Zisternen

Bokashi, ein japanischer Begriff, bedeutet übersetzt fermentiertes organisches Material. Unser Kleintier Bokashi besteht aus fermentierten, hochwertigen Getreide und wertvollen Kräutern. Während des Fermentationsprozesses entstehen wertvolle Vitamine, Spurenelemente, Enzyme, Aminosäuren und Antioxidantien. Die enthaltenen, effektiven Mikroorganismen sorgen für eine konstant ausgewogene Darmflora und ein starkes Immunsystem!

Wie wirkt Bio Kleintier Bokashi bei Hunde und Katzen?
- Stärkt die Darmflora Ihres Tieres nachhaltig
- Unterstützt das Immunsystem

Wie wird Bio Kleintier Bokashi angewendet?
Tagesdosis für Hunde:
Körpergewicht 1 - 10Kg: 1 - 2 EL
Körpergewicht 10 - 30Kg: 2 - 4 EL
Tagesdosis für Katzen:
1 - 2 Teelöffel
Bio Kleintier-Bokashi ist auch für tragende und laktierende Hündinnen und Welpen geeignet.

Bio Kleintier EM ist ein fermentierter Kräuterauszug mit probiotischen Mikroorganismen für Hunde, Katzen, Hamster und Co. Bei der Fermentation entstehen viele aufbauende Stoffwechselprodukte, wie Vitamine, Aminosäuren, Enzyme und Antioxidantien. Sie sind wichtig für den Stoffwechsel und stärken das allgemeine Wohlbefinden der Tiere.


Wie wirkt Bio Kleintier EM bei Hunde und Katzen?
Ziel der Fütterung ist eine stabile Darmflora die vor krankmachenden Erregern und Giften schützt und das Immunsystem stärkt.

Wie wird Bio Kleintier EM angewendet?
Hund: 1 TL pro 5 kg Körpergewicht und Tag
Katze: 1–2 TL pro Tag
Kleintier (Hamster, Kaninchen, etc.): 1–2 TL pro Tag

Unser Premium Katzen- und Hundefutter von Epp´s Hofladen ist ein hoch qualitatives Alleinfuttermittel in Lebensmittelqualität. Es besteht aus 97% Bio-Rindfleisch aus hofeigener Schlachtung unseres EM-Biolandbetriebes.

Wie wirkt EM-Süd Premium Katzen- und Hundefutter mit EM?
Der 2%ige Reisanteil bietet Ihrem Tier nicht nur wichtige Kohlenhydrate, sondern ist durch seine fettarme, cholesterinfreie und vitaminreiche Eigenschaft geradezu ideal zur Beruhigung der Verdauung.
Verfeinert wird unser Premiumfutter zudem mit 1% Karotten. Neben zahlreichen Vitaminen, beinhaltet EM-Süd Premium Katzen- und Hundefutter das für Ihr Tier hochwertige Beta-Carotin.Das besondere an unserem Hunde- und Katzenfutter ist zudem dessen Herstellung mit Effektiven Mikroorganismen, welche die Magen- und Darmgesundheit des Tieres unterstützen.

Wie wird EM-Süd Premium Katzen- und Hundefutter mit EM angewendet?
Fütterungsempfehlung:
Katze: ca. 200 g/Tag
Hund: ca. 500 g/Tag
Der Nahrungsbedarf Ihres Tieres variiert hinsichtlich der Größe, des Alters, sowie der in Summe verfütterten Futtermittel.ie wird EM-Süd Premium Katzen- und Hundefutter mit EM angewendet?

Viele Hunde und Katzen haben Probleme mit den Ohren und dem Gehörgang. Für Abhilfe können hier unsere Effektive Mikroorganismen sorgen.

Wie wirken Petcare Ohrenpflegetropfen?
Durch den Einsatz der PetCare Ohrentropfen schaffen wir ein verbessertes Milieu im Ohr, schadhaften Bakterien und Pilzen wird der Nährboden entzogen und schlechte Keime können die Haut im Ohr nicht weiter angreifen. Unsere Ohrentropfen enthalten Calendulaöl, dieses wirkt wohltuend auf die Haut im Gehörgang und erhöhen deren Regenerationsfähigkeit. Für sanfte Pflege sorgt der enthaltene Ringelblumenextrakt. Durch unsere Ohrentropfen werden die Ohren ihrer Tiere gereinigt und quälender Juckreiz kann verhindert oder gebessert werden.

Wie werden Petcare Ohrentropfen angewendet?
Je nach Ausprägung der Irritation 1-3 mal täglich 1-2 Tropfen in den äußeren Gehörgang einträufeln und leicht einmassieren. Bei empfindlichen Tieren 1 mal pro Woche zur Reinigung des Ohres verwenden. Bei Malassezienbefall die fett- und ölfreie PetCare Fellpflege zur Reinigung der Ohren verwenden.

PetCare Fellpflege für Hunde und Katzen
Für glänzendes und leicht kämmbares Fell, gesunde Tierhaut und Vermeidung von unangenehmen Gerüchen

Wie wirkt Petcare Fellpflege?
Die regelmäßige Anwendung der PetCare Fellpflege lässt das Fell Ihres Tieres glänzen und leicht kämmbar werden. Effektive Mikroorganismen ernähren sich unter anderem von Hautschuppen und reinigen so die Haut auf natürliche Art. Dadurch verspüren Hund und Katze ein angenehmes Körpergefühl. Unangenehme Fellgerüche verschwinden umgehend.


Wie wird Petcare Fellpflege angewendet?
Verdünnen Sie die Fellpflege: 2 EL auf 100 ml lauwarmes Wasser, unmittelbar vor der Anwendung. Sprühen Sie Ihr Tier vor der üblichen Fellpflege mit PetCare Fellpflege ein. Alternativ kann das Tier auch mit einem getränkten Tuch abgerieben und intensiv gestreichelt werden. Katzen zur Gewöhnung zunächst mit benetzten Händen streicheln. Bei Hautproblemen ggf. pur verwenden.

Petcare Umgebungsspray wird zur Bindung unangenehmer Gerüche eingesetzt.

Wie wirkt Petcare Umgebungsspray?
Das Klima im Umfeld des Tieres hat einen entscheidenden Einfluss auf sein Wohlbefinden. Unangenehme Gerüche stören hier nicht nur den Menschen, sondern auch das Tier selbst. Effektive Mikroorganismen sorgen für ein positives Milieu, das krankheitserregende und pathogene Keime unterdrückt. Somit entstehen auch keine unangenehmen Gerüche.

Wie wird Petcare Umgebungsspray angewendet?
Liegeplätze und Tierdecken
Besprühen Sie ein bis zweimal pro Tag den Liegeplatz Ihrer Katze mit dem Umgebungsspray

Katzentoilette
Besprühen Sie die Katzentoilette regelmäßig mit einer 1:10 EM-KLAR-Lösung ein. Dies empfiehlt sich nach der Reinigung, nach dem Befüllen mit Katzenstreu, sowie nach dem Entfernen von Kot und Urin.

Unsere Körperpflegeprodukte enthalten ausschließlich Zutaten, die für eine optimale Pflegewirkung erforderlich sind. Rohstoffe, die aus Mineralöl gewonnen werden (z. B. Paraffin), werden nicht verwendet. Dies bilden Filme auf der Haut und behindern die natürlichen Regulationsmechanismen. Auch Glycerin wird nicht verwendet, denn Glycerin zieht die Feuchtigkeit aus den unteren Hautschichten an die Hautoberfläche und hält sie dort. 

Dadurch kann die Haut von innen nach außen austrocknen, es stellt sich schnell ein Gefühl trockener Haut ein und man muss immer wieder nachcremen. Die konsequente Verwendung von natürlichen Rohstoffen und der Zusatz von Original Effektiven Mikroorganismen nach Prof. Higa in Form von EM-X Gold, EM-Meersalz Gold und EM-X Gold Keramikpulver machen diese Kosmetik so besonders und wertvoll.

EM- Süd Naturkosmetik Gesichtscreme, EM- Süd Naturkosmetik Feuchtigkeitslotion, EM-Süd Naturkosmetik Pflegebalsam

Was bewirkt Honig in Pflegeprodukten?
Honig spendet zusätzlich nochmals Feuchtigkeit und wirkt wie ein Jungbrunnen für die Haut.

EM-Süd Naturkosmetik Naturshampoo fest (Aloe Vera, Kräuter oder Sanddorn Calendula), EM-Süd Honig Shampoo, EM-Süd Honig Spülung

Mit dem festen Shampoo mehrmals über das nasse Haar reiben, mit Wasser aufschäumen und wie gewohnt waschen. Bei sehr fettigem Haar ggf. den Vorgang wiederholen. Je mehr Wasser hinzukommt, um so mehr schäumt das Shampoostück.
Danach gut ausspülen. Eine Spülung ist normalerweise nicht mehr erforderlich. Die Haare lassen sich gut kämmen, werden weich und glänzend.

EM- Süd Naturkosmetik Mundspray Atemfrisch: Erfrischender Mundspray mit Pfefferminz und Eukalyptus, der nicht nur für guten Atem sorgt. Auch kleine Entzündungen im Mundraum (wie z.B. Druckstellen von Prothesen) können mit ihm problemlos behandelt werden. Ideal für unterwegs. 100% Alkoholfrei!

EM-Süd Naturkosmetik Zahncreme: Propolis – oder auch Bienenharzkitt genannt - wird eine stark Antibakterielle, antibiotische und Antioxidative Wirkung zugeschrieben. Daher nutzen wir diese positive Wirkung von Propolis auch in unserer EM-Süd Mundpflegeserie. Gerade bei Entzündungen im Mundbereich, sei es durch eine Druckstelle einer vorhandenen Prothese, bei Aphten oder auch bei Parodontitis, verschafft die Pflegeserie mit Propolis Linderung und sorgt für starkes und gesundes Zahnfleisch.

Zu den besten und wohl wirksamsten Schönheitswundern der Natur gehört wohl ein Molkebad. Sie macht die Haut gesund, schön und zart. Besonders empfindliche, trockene oder entzündete Haut findet mit einem Molkebad Linderung.

Die Badezusätze auf der Basis von Molke, verfeinert mit Effektiven Mikroorganismen und ätherischem Öl sorgen für eine gesunde und zarte Haut. Durch die darin enthaltene Milchsäure wird das Milieu der Haut geschützt, der pH-Wert reguliert und das Feuchtigkeitsvermögen positiv beeinflusst.

Für eine gesunde Haut ist der Säureschutzmantel unerlässlich. Durch die in unserer Bio-Molke enthaltene Milchsäure wird der Säuremantel der Haut unterstützt und kann so gegen Chemikalien und auch Bakterien wirken. Die in der Molke vorkommende Milchsäure entspricht in ihrer Struktur der vom menschlichen Körper gebildeten Milchsäure. Deshalb kann Molke bei der Selbstheilung helfen und auch von empfindlicher und zu Allergien neigender Haut vertragen werden.

Hier geht´s zum Molke-Erkältungsbad

Hier geht´s zum Molkebad Rosentráum

EM Naturkosmetik Badesalz mit Mandelöl enthält Totes Meer Salz, welches bei folgenden Erkrankungen, durch mehrere Studien belegt, deutlich hilft:


• Akne
• Ekzeme an unterschiedlichen Hautpartien
• Rötungen der Haut
• Juckreiz
• Neurodermitis
• Schuppenflechten

Ein Deodorant gehört zur täglichen Körperpflege. Konventionelle Deodorants mit Aluminiumsalzen hemmen die natürliche Schweißbildung des Körpers.
Das Schwitzen ist eine wichtige Funktion des Organismus, denn es reguliert die Körpertemperatur und transportiert Stoffwechselendprodukte nach außen. Schweiß besteht zu 99% aus Wasser und ist geruchslos, der unangenehme Geruch entsteht erst, wenn die auf der Haut angesiedelten Bakterien den Schweiß zersetzen.

Naturkosmetik-Deos bieten hier eine gesunde Alternative.
Die Rezeptur mit Aloe Vera, Propolis und Salbei pflegt und schütz vor Geruchsbildung. Er ist 100% Alumimiumfrei.

Die enthaltenen Mikroorganismen besiedeln die Darmschleimhaut und sorgen für ein ausgewogenes Darmmilieu. Durch die Fermentation entstehen außerordentlich wertvolle Bestandteile, wie Antioxidantien, Enzyme und Vitamine die unser Immunsystem und das Wohlbefinden zusätzlich besonders fördern.
Die frische Molke beinhaltet zudem reichlich viele Nährstoffe, ist besonders eiweißhaltig und wirkt leicht verdaulich auf den Körper. Die ausgewählten Allgäuer Bio Kräuter runden den Geschmack nicht nur ab und lassen das Kräuterferment zu einem wohlschmeckenden Nahrungsergänzungsmittel werden. Sie entfalten auch ihre heilende Wirkung und tragen so zur Hochwertigkeit des Produktes bei.

Hier geht´s zum Allgäuer Kräuterferment

Wasser, frische Molke*, Apfelsaft*; Effektive Mikroorganismen*, Rohrzucker (Saccharose)*, Zuckerrohrmelasse*, Ringelblume*, Schlüsselblume*, Holderblüten*, Brennnessel*, Zitronenverbene*

*aus ökologischem Anbau (DE-ÖKO-003)
Während des Fermentationsprozesses wird der zugegebene Zucker zu Milchsäure umgesetzt.

In unserem Darm liegt der Großteil der menschlichen Immunzellen. Deshalb benötigt unser Immunsystem auch eine ausgewogene, gesunde Darmflora.

Vor etwa 30 Jahren begründete der japanische Wissenschaftler Prof. Higa die EM-Technologie. Er entwickelte zunächst eine Mischung regenerativer, positiver Mikroorganismen, die in nahezu jedem Lebensraum unterstützend und fördernd wirken können.
Diese Mischung nannte er EM Effektive Mikroorganismen.Er erkannte, dass dabei nicht nur die klassischen biologischen Eigenschaften der einzelnen Mikroorganismen-Arten eine Rolle spielen, sondern vor allem durch die feinenergetischen Resonanzen, die von der Gesamtmischung ausgehen.
Mit speziellen Methoden gelang es ihm, diese Resonanzen auf eine hochwertige Keramik zu übertragen, die er EM-X Keramik nannte. Um die positiven Wirkungen auch gezielt für das menschliche Wohlbefinden nutzen zu können, entwickelte er mit EM-X zusätzlich ein Fermentationsgetränk, welches alle positiven Komponenten der EM-Technologie vereint:

Während der Fermentation natürlicher Zutaten scheiden EM Effektive Mikroorganismen einerseits wertvolle Stoffwechselprodukte aus, andererseits werden die feinenergetischen Resonanzen während des aufwändigen Herstellungsprozesses auf das Getränk übertragen und gespeichert.

Seit das EM-X Mitte der 90er-Jahre auf den Markt gekommen ist, hat Prof. Higa stetig an der Verbesserung dieses Produktes gearbeitet. Zu Beginn der Entwicklung von EM-X wurde davon ausgegangen, dass eine Reihe von organischen Substanzen, die selbst viele Antioxidanten enthielten – wie Reiskleie, Seetang, tropische Früchte (Papaya etc.) - die beste Nahrung für die Effektiven Mikroorganismen sind, um im Fermentationsprozess eine möglichst starke antioxidative Wirkung zu erzielen. Zwar konnte dieses Ergebnis im Laufe der Jahre ein wenig gesteigert werden, doch damit war gleichzeitig auch eine Grenze der Wirksamkeit erreicht und damit folgende Erkenntnis gewonnen:
Die starke antioxidative Wirkung im EM-X wird durch die Effektiven Mikroorganismen selbst bestimmt und nicht etwa durch die zusätzlich enthaltenen oben genannten Substanzen!
Somit entstand in mehrjähriger Forschungsarbeit von Prof. Higa ein neues verbessertes Produkt: EMX-Gold!

EM-X Gold besitzt eine starke antioxidative Wirkung und kann helfen, das sogenannte „oxidative Gleichgewicht" wiederherzustellen.

Alle Prozesse zur Energiegewinnung in unserem Körper benötigen Sauerstoff. Dabei entstehen als Zwischenprodukte immer auch hochreaktive und aggressive Formen des Sauerstoffs, denen ein Elektron fehlt.
Mann nennt sie freie Radikale.

Antioxidantien sind Stoffe oder Substanzen, die einen Überschuss an Elektronen aufweisen und deshalb den freien Radikalen Elektronen abgeben können, ohne dabei selbst zum Radikal zu werden. Deshalb werden sie auch als Radikalenfänger bezeichnet. Antioxidantien werden üblicherweise über die Nahrung aufgenommen. Zu ihnen gehören zum Beispiel Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe. Ein gesunder Mensch befindet sich im sogenannten „oxidativen Gleichgewicht", d.h. die Menge der im Körper entstehenden freien Radikale wird durch die Aufnahme von Antioxidantien aus der Nahrung abgefangen. Durch ungesunde Ernährung und/oder Stress kann es aber zu einem Überschuss an freien Radikalen kommen.
EM-X Gold besitzt eine starke antioxidative Wirkung und kann helfen, das sogenannte „oxidative Gleichgewicht" wiederherzustellen.

In der Fütterung, Fell- und Hufpflege, Stallpflege, Mistveredelung, Weidemanagement, Paddock

Probiotisches Ergänzungsfuttermittel für Pferde mit wertvollen Allgäuer Kräutern, Original Effektiven Mikroorganismen und Weizenkleie. Bokashi, ein japanischer Begriff, bedeutet übersetzt fermentiertes organisches Material. Unser Pferde Bokashi besteht aus fermentierten, hochwertigen Getreide und wertvollen Kräutern. Während des Fermentationsprozesses entstehen wertvolle Vitamine, Spurenelemente, Enzyme, Aminosäuren und Antioxidantien. Ein wahres Powerpaket für Ihr Pferd. Die enthaltenen, effektiven Mikroorganismen sorgen für eine konstant ausgewogene Darmflora und ein starkes Immunsystem!

Welche Besonderheiten hat EM Pferde Bokashi?
- Stärkt die Darmflora Ihres Tieres nachhaltig
- Unterstützt das Immunsystem
- Mit wertvollen Allgäuer Kräutern
- CO2-neutral produziert

Wie wird EM Pferde Bokashi angewendet?
Pferdebokashi aus Epps Hofladen können Sie einfach zusammen mit dem Kraftfutter verfüttern oder als kleine Belohnung für zwischendurch.
Erhaltung, durchschnittliche Belastung: 20 g /100 kg Körpermasse und Tag
Mittlere körperliche Beanspruchung (Fellwechsel, Turnier, etc.): 40 g/100 kg Körpermasse und Tag

EM Cheval Premium ist ein flüssiges Nahrungsergänzungsmittel für Pferde. Es ist speziell auf den Bedarf von Pferden mit normaler bis erhöhter Beanspruchung abgestimmt. Die enthaltenen Kräuter und Wirkstoffe stärken den Organismus von Innen heraus, so dass die Pferde den täglichen Anforderungen gewachsen sind. Besonders bei anfälligen oder geschwächten Tieren wirkt sich die Kraft der Kräuter sichtbar positiv auf die Verdauung, die inneren Organe, den Stoffwechsel und das Allgemeinbefinden aus. Darüber hinaus sorgt EMCheval Premium für eine ausgewogene Darmflora, die enthaltenen Nährstoffe und Mikroorganismen können helfen Defizite auszugleichen. Eine stabile Darmflora bietet krankmachenden (pathogenen) Keimen keine Lebensgrundlage und keine Möglichkeit, in den Organismus einzudringen.

Wie wirkt EM Cheval Premium?
• abwehrstärkend
• leberstoffwechselanregend
• leistungsfördernd

Wie wird EM Cheval Premium angewendet?
Pferde mit normaler Beanspruchung: 50 ml/Tag
Pferde mit erhöhter Beanspruchung: 120 ml/Tag
Fohlen: 50 ml/Tag

Die EM Süd 7 Tage Darmkur enthält wertvolle Mineralien, die aufgrund ihres kristallinen Aufbaus gezielt Schadstoffe im Tiermagen binden und ausscheiden. Mit Hilfe der EM-Süd 7-Tage Darmkur wird der Magen-Darmtrakt ihres Pferdes gestärkt. Die enthaltenen Mineralien binden aufgrund ihres einzigartigen kristallinen Aufbaus und der elektrischen Ladung gezielt Schadstoffe im Tiermagen, ohne die Verfügbarkeit von Nähr- und Wirkstoffen zu beeinflussen. Überschüssiges Ammonium, sowie Aflatoxine und pathogene Bakterien werden bereits im Darm gebunden und ausgeschieden, ohne die Leber zu belasten. Durch die 7-Tage Darmkur wird der Stoffwechsel des Pferdes verbessert, die Widerstandsfähigkeit erhöht, sowie die Darmflora stabilisiert. Die enthaltenen Mineralien werden thermisch aktiviert, um eine maximale Oberfläche zu erlangen und höchste Absorptionsraten zu gewährleisten.

Wie wirkt die EM-Süd 7 Tage Darmkur?
• Stärkung des Magen-Darm-Traktes
• Stabilisierung der Darmflora
• Ammonium, Aflatoxine und pathogene Bakterien werden gezielt im Darm gebunden und ausgeschieden


Wie wird die EM-Süd 7 Tage Darmkur angewendet?
Verabreichen Sie pro Tag 100 g der EM-Süd 7-Tage Darmkur vermischt mit den Grund- oder auch Kraftfutter.
Je nach Anwendungsfall ist ggf. eine mehrmalige Anwendung der 7-Tage Darmkur empfehlenswert.

Bio Pferdebokashi ist ein bewährtes Hausmittel gegen Kotwasser bei Pferden und wird mittlerweile von zahlreichen Tierärzten empfohlen.

EM Cheval Stallreiniger 

Wie wirkt EM Cheval Stallreiniger?
EM Cheval probiotischer Stallreiniger fördert nachhaltig ein positives Stallklima, bindet Gerüche und hindert Parasiten wie Fliegen an der Vermehrung.
In EM Cheval probiotischer Stallreiniger sind regenerative Mikroorganismen vereint, die wiederum Fäulnisprozesse eindämmen und unangenehme Gerüche und Ammoniakgas erst gar nicht entstehen lassen.

Die im Reinigungsmittel MikrobenRein enthaltenen effektiven Mikroorganismen zerfressen Fette, Schmutz, Staub und Kalk. Deshalb sollten die Reinigungsmittel nach dem Aufsprühen auch einige Zeit einwirken können. EM reinigt gänzlich ohne Chemikalien. Resistenzen können dabei nicht entstehen. Die Mikroorganismen reinigen zudem nachhaltig. Sie verbleiben nach dem Auftragen auf Fußböden... und zerfressen dort weiterhin Schmutz und Staub. Zudem binden sie Gerüche.

MikrobenRein eignet sich für alle Oberflächen, wie z. B. Fließen, Holzböden, Glas, Keramik, Marmor, Polster und Teppiche

Putzen von Oberflächen wie z. B. Fließen, Holzböden, Glas, Keramik, Marmor, Edelstahl, Polster, Teppich etc.:
50 ml MikrobenRein pro 1 l Wasser

Reinigen von stark verschmutzen Oberflächen:
Pur einsprühen mit MikrobenRein und ca. 1 h warten, anschließend mit einem feuchten Lappen abwischen

Geruchsbehandlung:
100 ml MikrobenRein auf 1 l Wasser geben und im Raum versprühen bzw. vernebeln

Den Backofen auf maximal 30 °C heizen und die verschmutzten Stellen pur mit MikrobenRein besprühen. Anschließend ca. 10 Minuten abwarten und die effektiven Mikroorganismen einwirken lassen. Anschließend kann der Schmutz mit einem Lappen ganz einfach abgewischt werden. Bei sehr hartnäckigen Verschmutzungen wird der Vorgang ganz einfach wiederholt.

Der Kühlschrank: 100 ml MikrobenRein mit 1 l Wasser vermengen, den Kühlschrank damit aussprühen und anschließend trocken wischen. So entfernen Sie Fett und Essenreste und zugleich bleiben die Mikroorganismen im Kühlschrank bestehen und sorgen für eine Geruchsneutralisierung.

Um den Mikoorganismen in MikrobenRein genügend Zeit zu geben, den Schmutz und Kalk zu zerfressen, benötigen sie mindestens 10 Minuten Zeit zur Einwirkung. Bei hartnäckigen Verschmutzungen wie beispielsweise Kalk in Nasszellen oder der Toilette empfiehlt es sich oft, etwas länger zu warten und ggf. noch einmal nachzusprühen.

Geben Sie 1 x wöchentlich, am besten abends EM-KLAR pur in die Abflüsse. Denn jetzt haben die Effektiven Mikroorganismen genügend Zeit bis zum nächsten Morgen die ungewünschten Bestandteile im Rohr zu „zerfressen" und deren Gerüche zu binden.

EM-KLAR wird pur ins Klarspülfach zur Nachspülung geben. So sorgen die effektiven Mikroorganismen für kalkfreies und Sauberes Geschirr.

MikrobenRein eignet sich als Weichspülerersatz. Im letzten Waschgang mischen sich unsere Mikroorganismen (pro Wäsche 20 – 30ml) unter die Wäsche und besiedeln diese bis in die kleinste Pore. Was entsteht ist eine weiche, angenehm zu tragende Wäsche, die unsere Atmung und unsere Haut nicht belastet. binden zudem unangenehme Gerüche in Wäsche und Waschmaschine, und sorgen für freie Abflussrohre.


Die Waschkugel wäscht chemiefrei. Die aus recyclebarem Kunststoff bestehende Kugel enthält verschiedenste Keramikkügelchen, in die effektive Mikroorganismen eingebrannt wurden. Die positive Veränderung der Wasserstruktur durch das Brechen der Wassercluster, erzeugt weicheres, anschmiegsameres Wasser. In Kombination mit Gallseife zur Vorbehandlung von hartnäckigen Flecken, sowie Bleichmittel als Zugabe bei weißer Wäsche schafft sie ein chemiefreies und ökologisches Waschergebnis.

Naturteichen, Schwimmteichen, Badeseen, Biotopen, Folienteichen, Naturschwimmbädern und Fischgewässern

Organisches Material wie Blätter, Fischfutter, Fischkot usw. werden von den ins Wasser eingebrachten Mikroorganismen zersetzt. Mit Effektiven Mikroorganismen können Sie Ihr Ökosystem Teich im Gleichgewicht halten. Denn die Bakterien ernähren sich von den bestehenden Algen und zersetzen diese. 

Die Unterstützung der positiven Teichbakterien stoppt die Fäulnisbildung im Sediment, fördert die Algenreduktion und den Schlammabbau und sorgt somit für klares Wasser und die Stabilisierung des Gleichgewichts auf natürliche Weise. Verschiedene Gesteinsmehle und EM-X Keramikpulver dienen den Mikroben als Behausung und machen ein nachhaltiges Eindringen ins Gewässer möglich.

Welche Eigenschaften weist der EM-Süd Teichcocktail auf?

• Verbesserung der Wasserqualität
• Unterstützung der positiven Teichbakterien
• fördert die Fischgesundheit
• Unterdrückung von krankheitserregenden Mikroben
• schneller Abbau von organischen Verbindungen
• Erhöhung der Filterleistung durch effektiven Abbau von Abfallstoffen
• Reduzierung von Bodensedimenten, Schlamm, Algen

Wie wird der EM-Süd Teichcocktail angewendet?
Schütteln Sie den Kanister mit den Effektiven Mikroorganismen und den enthaltenen Gesteinsmehlen gut auf, sodass sich die Gesteinsmehle ganz mit den Mikroorganismen vermengen. Verteilen Sie den EM-Süd Teichcoktail auf ca. 3 Eimer mit je 10l Wasser, sodass dieser gut verdünnt in den Teich eingebracht wird. Ein EM-Süd Teichcoktail genügt für 10m³ Wasser.
Bei Wassertemperaturen unterhalb von 10°C ruhen die Mikroorganismen. Dies bedeutet aber nicht, dass diese absterben.
Die Wirkung setzt ein, sobald die Wassertemperatur wieder über 10°C steigt

Kann der EM-Süd Teichcocktail auch in (Salzwasser) Pools angewendet werden?
Nein. Die Mikroorganismen würden hier nicht genügend aktiv werden, bzw. in der Filter- und Pooltechnik nicht überleben.

Wie viele Kanister Teichcocktail für 10m³ Wasser?
1 Kanister

Back to Top