Gewässer

Effektive Mikroorganismen für Gewässer

Die EM-Technologie trägt sehr effektiv zur Verbesserung der Qualität bei Trink-, Brauch-, und Abwasser bei.

Die Original Effektiven Mikroorganismen von Prof. Dr. Higa sind in der Lage, organische Nährstoffe, die aus der Umwelt, Fischfütterung sowie Wasservögeln und anderen Tieren eingetragen werden, abzubauen, bzw. in verwertbare Nährstoffe für Wasserpflanzen und Kleinstlebewesen umzuwandeln. 
Durch den zusätzlichen Einsatz von EM-X Keramik kann die Struktur des Wassers erheblich verbessert werden, ja sogar die ursprüng­liche Struktur des Wassers wieder erlangt werden.

Mit Hilfe der EM-Technologie in Form des EM-Süd Teichcoktails werden Schlamm und Algen abgebaut und das Wasser wird folglich klarer!
 

EM in Gewässern und Teichen

EM wird bei Gewässern aller Art eingesetzt, wie z. B. Naturteichen, Schwimmteichen, Biotopen, Frischgewässern, Seen, Schwimmbäder, Aquarien etc. Die Original Effektiven Mikroorganismen von Prof. Dr. Higa sind in der Lage, Fäulnis, die durch das Absetzten verschiedener organischer Materialien, wie Blätter, Algen, Blütenpollen, Samen, Fischfutter etc. entsteht, umzuwandeln. Die Wasserqualität wird dadurch nachhaltig verbessert, das Wasser wird klarer und Schlamm und Algen werden abgebaut. Somit wird ein optimales Milieu zur Aufzucht und Haltung von Fischen geschaffen.


Der EM-Süd Teichcoktail ermöglicht es Ihnen, die Effektiven Mikroorganismen einfach und nachhaltig in Ihr Gewässer einzubringen.

Anwendung: Gerade um Problemen wie der Veralgung, Verschlammung und Verschmutzung entgegenzuwirken, empfehlen wir den Einsatz des EM-Süd Teichcoktails. EM-Süd Teichcoktail wurde aufgrund jahrelanger Erfahrung der Behandlung von zahlreichen Gewässern und Seen von uns entwickelt.

Neben den Effektiven Mikroorganismen, besteht der EM-Süd Teichcoktail zusätzlich noch aus Gesteinsmehlen und EM-X Keramikpulver. Diese besondere Kombination aus mehreren Komponenten fördert insbesondere die nachhaltigen Reduzierung von Algen und Schlamm, da die Gesteinsmehle den Effektiven Mikroorganismen als Behausung dienen. Aus diesem Grund genügt auch eine einmalige Behandlung ihres Gewässers.
Die Effektiven Mikroorganismen und die Gesteinsmehle müssen vor dem Einbringen vermengt werden.

Pro 10 m³ Wasser benötigen Sie eine Einheit des Teichcoktails.

 

EM-Süd Ratgeber

RSS2 Feed abonnieren ATOM Feed abonnieren

Einsteigerseminar 21. September 2019








Für alle interessierte EM-Einsteiger und Anwender bieten wir jährlich unser eintägiges Einsteigerseminar an. Beginnend mit Vorträgen in den Bereichen Garten, Haushalt, Gesundheit und Landwirtschaft, folgt dann der praktische Teil zu den verschiedenen Rubriken.

Gerne beantworten wir an diesem Tag ihre Fragen zum Thema EM. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.
Sowohl Mittagessen, Getränke, als auch Kaffee und hausgemachte Kuchen sind im Unkostenbeitrag von 40,00 € inbegriffen. 

Unsere Einsteigerseminare finden am 7. und 21. September 2019 statt.
Veranstaltungsort:
Epp´s Hofladen, Haldenwangerstr. 11, 87490 Haldenwang. Beginn: 10.00 Uhr
Anmeldung telefonisch unter 0 83 04/92 96 96 oder per Mail unter info@em-sued.de unbedingt erforderlich.
 

Mehr zu diesem Thema

Einsteigerseminar 07. September 2019

Für alle interessierte EM-Einsteiger und Anwender bieten wir jährlich unser eintägiges Einsteigerseminar an. Beginnend mit Vorträgen in den Bereichen Garten, Haushalt, Gesundheit und Landwirtschaft, folgt dann der praktische Teil zu den verschiedenen Rubriken.

Gerne beantworten wir an diesem Tag ihre Fragen zum Thema EM. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.
Sowohl Mittagessen, Getränke, als auch Kaffee und hausgemachte Kuchen sind im Unkostenbeitrag von 40,00 € inbegriffen. 

Unsere Einsteigerseminare finden am 7. und 21. September 2019 statt.
Veranstaltungsort:
Epp´s Hofladen, Haldenwangerstr. 11, 87490 Haldenwang. Beginn: 10.00 Uhr
Anmeldung telefonisch unter 0 83 04/92 96 96 oder per Mail unter info@em-sued.de unbedingt erforderlich.

 

Mehr zu diesem Thema

Rasenpflege? Ist das wirklich notwendig?

Gras wächst bekanntlich eigentlich ja von selbst.
Doch ein Blick in viele Gärten zeigt, auch ein Rasen will gepflegt werden.


Mit wenigen Tipps kommt man zu einem schönen Ergebnis. 

Rasenpflege fängt schon beim Rasenmähen an. Empfohlen wird, dass Gras nicht zu kurz abzumähen. Bei einem zu kurzen Rasenschnitt kann, bei direkter Sonneneinstrahlung, das Gras verbrennen. Zudem sollte generell, falls möglich, vor kurzen Regenschauern gemäht werden um diese Problematik zu vermeiden. 

Mehr zu diesem Thema