EM-Süd Ratgeber

RSS2 Feed abonnieren ATOM Feed abonnieren

Baumsanierung im Herbst


Diesen Sommer mussten vor allem unsere Obstbäume besonders viel leisten. Zum einen die enormen Massen an Früchten, die der Baum zu tragen hatte, zum anderen natürlich auch der ein oder andere abgebrochene Ast, den die Last so mit sich gerissen hat. Und nicht zuletzt die Wasserknappheit, die auch an den Obstbäumen nicht vorüberging.

Um weiterhin vitale und leistungsfähige Obstbäume in unserem Garten vorzufinden, versorgen wir sie nun, zur Belohnung für ihre getane Arbeit wieder mit Nährstoffen und Wasserspeicher.


Schlangengurken erfolgreich anbauen



Gurken sind aus der Sommerküche einfach nicht mehr wegzudenken. Besonders die veredelten Schlangengurken sind sehr beliebt. Während die herkömmlichen Brotzeitgurken relativ problemlos in ihrer Pflege sind, gibt es bei der "Edel-Version" doch einiges zu beachten.


 


Reiche Ernte auch bei nicht optimalen Witterungsbedingungen



Nach der langen Kälteperiode und den starken Unwettern und Hagelschlägen vielerorts beginnt dieses Jahr das aktive Gärtnern bei Vielen doch etwas später als gewohnt. Wo doch im Juli letzten Jahres schon erfolgreich Gemüse geerntet wurde, fangen dieses Jahr die Pflanzen um die gleiche Zeit erst so richtig zu sprießen an. Auch in unserem Garten beginnt im Moment die volle Wachstumsphase und dabei wollen wir unsere Pflanzen wieder tatkräftig unterstützen.
 


Blattläuse in unserem Garten


Blattläuse sind sehr ungern gesehene Gäste in unseren Gärten. Sie befallen die Pflanzen, vermehren sich meist schlagartig und geben den Gewächsen oft wenig Chance sich ohne Hilfe des Menschen wieder zu regenerieren. Grundsätzlich kann man schon mal sagen, dass Blattläuse eine Art von "Schwächeparasiten" sind, die vor allem junge, oder angeschlagene Pflanzen befallen. Vor allem nach dem Umpflanzen sind die jungen Pflanzen besonders anfällig für Blattläuse und eine feuchtwarme Witterung begünstigt die Vermehrung der ungern gesehenen Parasiten zudem. Hat man sich die kleinen Tierchen erst einmal eingefangen, bestehen sie leider auch hartnäckig in unserem Garten.


Rasenpflege? Ist das wirklich notwendig?


Gras wächst bekanntlich eigentlich ja von selbst.
Doch ein Blick in viele Gärten zeigt, auch ein Rasen will gepflegt werden.


Mit wenigen Tipps kommt man zu einem schönen Ergebnis. 

Rasenpflege fängt schon beim Rasenmähen an. Empfohlen wird, dass Gras nicht zu kurz abzumähen. Bei einem zu kurzen Rasenschnitt kann, bei direkter Sonneneinstrahlung, das Gras verbrennen. Zudem sollte generell, falls möglich, vor kurzen Regenschauern gemäht werden um diese Problematik zu vermeiden. 


 
Back to Top